Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Innenminister Peter Beuth besucht 75-jähriges Jubiläum des Kreisbauernverbandes Rheingau-Taunus

Innenminister Peter Beuth hat den Festakt des Kreisbauernverbandes Rheingau-Taunus anlässlich des 75-jährigen Jubiläums besucht und dabei den gesellschaftlichen Wert der lokalen Landwirtschaft hervorgehoben.

Lesedauer:2 Minuten

Zudem überreichte der Innenminister dem Vorsitzenden des Verbandes einen Bescheid über 500 Euro zur Förderung der Verbandsarbeit.

„Der Kreisbauernverband ist seit 75 Jahren die starke Stimme der Landwirte. Als kompetenter Ansprechpartner werden die Anliegen stets selbstbewusst gegenüber der Kommunal- und Landespolitik vertreten. Der Verband sorgt nicht nur für einen großen Zusammenhalt der Landwirte Er stiftet auch Identifikation mit regionalen und saisonalen Produkten und fördert damit das Heimatgefühl. Für Ihre harte Arbeit, die oft kein Wochenende und nur wenig Urlaub kennt, gilt den Landwirten unser Dank und Respekt“, so Innenminister Peter Beuth.

Hintergrund

Der Kreisbauernverband Rheingau-Taunus wurde 1947 als "Kreisbauernverband Untertaunus" gegründet und 1977 durch die Gebietsreform zum "Kreisbauernverband Rheingau-Taunus" erweitert. Heute zählt der Kreisbauernverband Rheingau-Taunus rund 420 Mitgliedsbetriebe.

Insgesamt beträgt die von aktiven Bäuerinnen und Bauern bewirtschaftete Fläche im Rheingau-Taunus-Kreis etwa 16.000 Hektar Grün- und Ackerland. Der Produktionsschwerpunkt vieler Betriebe im Verbandsgebiet ist der Ackerbau, daneben gibt es auch Schweinemastbetriebe, Pensionspferdehaltung und Milcherzeuger. Die Weinerzeuger im Landkreis gehören ebenfalls zum Teil dem Kreisbauernverband an. Sie bewirtschaften rund 3.100 Hektar an Rebflächen.

Schlagworte zum Thema