Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Grunderneuerung der Kreisstraße 739 in Weilrod

Das Land ünterstützt den Hochtaunuskreis bei der Baumaßnahme zwischen den Ortsteilen Emmershausen und Gemünden mit mehr als 1,5 Mio. Euro.

Lesedauer:1 Minute

Mit mehr als 1,5 Mio. Euro unterstützt das Land Hessen den Hochtaunuskreis bei der Erneuerung der Kreisstraße 739 zwischen den Weilroder Ortsteilen Emmershausen und Gemünden. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf mehr als 2,5 Mio. Euro.

Die Arbeiten beginnen in der Ortsdurchfahrt Emmershausen im Bereich der Einmündung Gemündener und Weilburger Straße und enden in der Ortsdurchfahrt in Gemünden. Die 2,6 Kilometer lange Stecke wird sechs Meter breit ausgebaut und erhält auf beiden Seiten einen unbefestigten Seitenstreifen. Bei den Ausbaumaßnahmen werden unter anderem Leit- und Schutzeinrichtungen sowie Verkehrsschilder erneuert und angepasst.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2022 und sollen Ende 2022 bzw. Anfang 2023 abgeschlossen sein.

Schlagworte zum Thema