Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Zur Übergabe der „Wiesbadener Erklärung“

Umweltministerin Priska Hinz hat sich zur Übergabe der „Wiesbadener Erklärung“ geäußert.

„Die Forderungen der Wiesbadener Erklärungen sollen mahnen, aber vor allem auch wirken. Das ist der klare Auftrag an die Politik. Auch wenn die Aufmerksamkeit in den vergangenen Monaten auf der Corona-Pandemie lag, haben die Klimakrise und die Biodiversitätskrise nicht an Bedeutung verloren. Das Bundesverfassungsgericht hat uns erst kürzlich ermahnt, unsere Probleme heute zu bewältigen und nicht den kommenden Generationen aufzubürden. Das erfordert eine große Kraftanstrengung. Wir brauchen für die Bewältigung Bündnisse jenseits der alten Lager. Deshalb bringen wir in Hessen alle an einen Tisch und sorgen z.B. dafür, dass der Ausbau der Windenergie und der Schutz von windenergiesensiblen Arten Hand in Hand gehen. Gemeinsam können wir es schaffen, dass jeder Tag ein Naturschutztag ist.“

Schlagworte zum Thema