Kultusminister Lorz überreicht Verdienstmedaille an ehemaligen Lehrer Georg Schnellbächer

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Kultusminister Lorz überreicht Verdienstmedaille an ehemaligen Lehrer Georg Schnellbächer

Mit der Auszeichnung wird vordergründig das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement für den Odenwaldkreis gewürdigt.

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat gestern Georg Schnellbächer aus Reichelsheim die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Bei der Verleihung in Wiesbaden dankte Lorz dem ehemaligen Lehrer des Gymnasiums Michelstadt für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und betonte: „Menschen wie Georg Schnellbächer braucht es, um unser Land voranzubringen. Ich gratuliere ihm herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.“

Kommunal und auf Kreisebene aktiv

Georg Schnellbächer, geboren 1949 in Fürth, ist seit Jahrzehnten in der Kommunalpolitik seiner Heimatgemeinde sowie im Odenwälder Kreistag aktiv. Zudem war er unter anderem von 1988 bis 2008 Kreisvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlich Demokratischer Lehrer (ACDL), von 1990 bis 2016 Mitglied im Landesvorstand des ACDL und von 1992 bis 2014 Teil des Arbeitskreises „Gymnasium“ des Hessischen Landtags. Ein weiterer Schwerpunkt seines Engagements liegt auf seiner Tätigkeit beim Odenwaldklub e. V., einem der größten Gebietswandervereine im Südwesten Deutschlands. 1978 übernahm Schnellbächer den Vorsitz des Vereins in der Ortsgruppe Reichelsheim und hat dieses Amt bis heute inne.

„Als Kultusminister freut es mich besonders, dass Georg Schnellbächer zudem jahrzehntelang nicht nur in der Schule, sondern auch privat junge Menschen geformt hat. Sein ehrenamtliches Engagement beim Kinderturnen und in der Talentaufbaugruppe des örtlichen Sportvereins sprechen für sich. All seine Stationen zusammengenommen belegen eindrucksvoll, dass er zu Recht mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wird“, so Lorz abschließend.

Schlagworte zum Thema